+49 9353 996301
0
Warenkorb
0
Warenkorb

Bokashi-Starter Set

(0 Bewertungen)
Set bestehend aus:
  • 1 x Organko2 Bokashi Eimer
  • 1 x 5 Liter sEM Garten
  • 1 x 5 kg Terra Symbiotika
gĂŒltig 01.03.2023 – 31.05.2023
Sofort verfĂŒgbar!
Art.Nr.: BS1
Auf die WunschlisteHinzugefĂŒgt!0
Beschreibung

Bokashi Eimer / Komposter


KUNSTSTOFF-KOMPOSTER (FERMENTER)  ZUR HERSTELLUNG VON EM-DÜNGER (BOKASHI) AUS KÜCHENABFÄLLEN.

FĂŒr den Fermentatiosprozess  wird sEM Garten und Terra Symbiotica schwarz benötigt.

Der Begriff Bokashi kommt aus dem japanischen und heißt fermentiertes Allerlei.

Unser Bokashi Haushaltseimer ist optimal auf die Fermentierung und Geruchsbindung von KĂŒchenabfĂ€llen abgestimmt. Bei der Herstellung wurde dem Kunststoffmaterial des Bokashi Eimers EM-Keramikpulver beigemischt.  Die bequeme Handhabung und hochwertige Verarbeitung zeichnen den praktischen BehĂ€lter aus. Mit dem Bokashi Haushaltseimer können Sie ganz einfach einen hochwertigen DĂŒnger fĂŒr Ihren eigenen Garten herstellen. Die FlĂŒssigkeit, die ĂŒber das Drehventil abgelassen wird, dient stark verdĂŒnnt (1:1000 – 1:2000) ebenfalls als sehr hochwertiger Blumen- oder GemĂŒsedĂŒnger vor allem bei Starkzehrern. Auch Anwendbar fĂŒr Rohrreinigung im Haus. Einfach abends pur in den Abfluß schĂŒtten und ĂŒber Nacht wirken lassen.

 

Beschreibung

Der aus Japan stammende Bokashi-Eimer ist eine tolle Alternative zum altbewĂ€hrten Komposthaufen. Gerade fĂŒr Menschen, die in der Stadt leben, ist der Bokashi Eimer eine praktische Indoor-Lösung zur Herstellung von hochwertigem DĂŒnger. Mithilfe von Effektiven Mikroorganismen (EM) kann sehr schnell ein rein biologischer und sehr effektiver DĂŒnger auf kleinem Raum hergestellt werden.

Kurzanleitung zur Herstellung von Bokashi (fermentiertes organisches Material) aus KĂŒchenabfĂ€llen:
Im Bokashi Eimer können KĂŒchenabfĂ€lle jeder Art z.B. Obst, GemĂŒse, aber auch Gekochtes wie Nudeln oder Reis, Fette, Zitronenschalen, FleischabfĂ€lle, kleine Knochen 
 fermentiert werden.

Achtung: Es kann sein, wenn sie FleischabfÀlle und Knochen fermentieren, dass der Fermentationsvorgang lÀnger dauert und sie evtl. MÀuse oder Ratten im Garten anlocken, wenn sie den Bokashi ausbringen. Deshalb raten wir davon ab.

Geben Sie dazu schichtweise zerkleinerte KĂŒchenabfĂ€lle in den Eimer und besprĂŒhen diese mit Schichten mit spezifischen Effektiven Mikroorganismen Hell oder spezifischen Effektiven Mikroorganismen Garten. Anschließend wird Terra Symbiotika schwarz auch schichtweise darĂŒber gestreut und der Deckel durch festes AndrĂŒcken gut und luftdicht verschlossen.
Der Vorgang wird solange wiederholt bis der Eimer voll ist. Sie können die KĂŒchenabfĂ€lle auch mit einem Sandsack beschweren, damit es immer gut festgedrĂŒckt und luftdicht abgeschlossen ist. Den
Feuchtigkeitsgrad von Bokashi können Sie mit mehr oder weniger sEM Hell oder sEM Garten bzw. Terra Symbiotika schwarz und Wasser regulieren. Bitte geben Sie keine verfaulten oder stark verschimmelten Speisereste in den Eimer.

 

Zusatzinfo/Tipps

 

Die Herstellung von Bokashi ist umweltschonend, praktisch, spart Platz und außerdem auch bares Geld. Der entstandene hochwertige, mit EM versetzte „Kompost“ entwickelt im Gegensatz zum Abfall in der Biotonne keinen unangenehmen Geruch. Es riecht eher ein bisschen wie Sauerkraut. Da der Eimer sowieso luftdicht verschlossen werden muss, kann dieser auch ohne Probleme in der KĂŒche untergebracht sein. Durch die Zugabe von Effektiven Mikroorganismen ist der im Bokashi-Eimer hergestellte Bokashi  besonders hochwertig. Die Effektiven Mikroorganismen stĂ€rken das Immunsystem der Pflanzen und verbessern Keimung, Fruchtbildung und -reife. Der Bokashi oder auch EM-Kompost stellt eine natĂŒrliche Möglichkeit des Pflanzenschutzes und DĂŒngevorgangs dar.

  • Bildung von Vitaminen, Enzymen und Antioxidantien (wie bei der Sauerkraut-Herstellung)
  • Die Bodenstruktur (Bodenlockerung) wird in kurzer Zeit enorm verbessert, weil das Bodenleben aktiviert und gefördert wird.
  • Schnelle Bereitstellung von NĂ€hrstoffen fĂŒr die Pflanzen
  • Humusaufbau durch Organik Eintrag
  • Bodenlebewesen brauchen Organik als Futter (der Wurm frisst keine Erde).
  • Bokashi fördert die Population des Bodenlebens
  • Keine schlechten GerĂŒche
  • Keine COÂČ â€“AusdĂŒnstung
  • Keine hohe Temperaturentwicklung, dadurch auch kein Energieverlust

Hier finden Sie eine ausfĂŒhrliche Anleitung mit weiteren Tipps als PDF-Download

 

HĂ€ufige Fragen

 

Was ist Bokashi?


Bokashi ist japanisch und heißt so viel wie “fermentiertes organisches Material”. Die Bokashi-Methode stellt eine besonders schnellen SĂ€uerungs- bzw. Fermentationsprozess mit Hilfe von Effektiven Mikroorganismen im luftdichten BehĂ€lter dar. Im Gegensatz zum Komposthaufen findet hier die Verwertung von Essensresten im Haus statt. (Trotzdem Vorsicht, da man MĂ€use und Ratten anlocken kann, wenn der Bokashi ausgebracht wird. Durch die Fermentation erhĂ€lt man viel schneller wertvolles organischen Material (4 – 6 Wochen) als bei der Kompostierung ( 4 – 6 Monate)

 

Welche organischen AbfĂ€lle dĂŒrfen in den Komposter, welche nicht?


In den Bokashi Eimer dĂŒrfen auch Dinge, die auf dem normalen Kompost nicht erlaubt sind. SĂ€mtliche Essensreste, ob roh oder gekocht, haben Zutritt. Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Salate. Wichtig ist, dass die Effektiven Mikroorganismen und Terra Symbiotika schwarz aufgesprĂŒht bzw. gestreut werden und dass alles immer luftdicht gelagert wird.

Bitte keine verschimmelten Reste in den Eimer geben. Dann kommen schlechte Keime dazu, die dem Fermentationsvorgang schaden.

 

Wie bringe ich den Bokashi aus?

Man grĂ€bt im Garten Löcher oder GrĂ€ben ca. 15 cm tief. Dann gibt man den Bokashi in die Löcher und GrĂ€ben und deckt ihn mit Erde wieder zu. Gut ist es nochmals die Erde mit sEM Garten (200 ml auf 10 l) zu begießen. Danach deckt man den Boden mit Mulch ab und wiederholt den Gießvorgang mit EM.

 

Wie lange muß ich warten, bis ich meine Jungpflanzen in die Erde mit Bokashi setzen kann?

Wir empfehlen mindestens 14 Tage zu warten.

 

Wann ist die beste Zeit um Bokashi auszubringen?

Die beste Zeit ist im FrĂŒhjahr, Herbst und Winter, wenn die Beete noch oder nicht mehr bepflanzt sind und wenn die Temperaturen ĂŒber 5° sind.

 

Welchen Einfluss hat die Umgebungstemperatur auf den Reifungsprozess und wie ist die optimale Temperatur?


Die Temperatur ist entscheidend fĂŒr einen optimalen Fermentationsvorgang. Ideal sind Temperaturen von ca. 9° bis 25°C. Je höher die Temperatur, desto schneller geht es. Der volle Eimer sollte 2 – 6 Wochen ruhen. Wer die anfallenden KĂŒchenabfĂ€lle auch weiterhin kompostieren möchte, wenn der Eimer voll ist, der sollte sich einen zweiten Eimer zulegen oder in einen Eimer geben, der luftdicht verschlossen werden kann. Vorher sollte die FlĂŒssigkeit aus dem Bokashieimer abgelassen werden.

 

Was benötige ich alles zur Bokashi-Herstellung?


Sie benötigen einen Bokashi Eimer, sEM Garten oder sEM Hell und  Terra Symbiotika.
Und Freude am Umgang mit Pflanzen und Lebewesen.

 

Wohin mit Bokashi im Winter?


Bei Temperaturen unter 4 bis 5 Grad stellen die Mikroorganismen den Abbau und die Verstoffwechslung von organischen Substanzen weitestgehend ein und verharren in einer Art KÀlteschlaf. Man kann dann von einem kompletten Stopp der BakterienaktivitÀt ausgehen.

Deshalb macht es Sinn den im Winter hergestellten Bokashi bis zum FrĂŒhjahr zu lagern. Das geht sehr gut in SĂ€cken oder Tonnen aus Kunststoff.  Der Inhalt sollte möglichst fest verdichtet sein, damit der Luftanteil im GefĂ€ĂŸ minimal ausfĂ€llt. Also fest zusammendrĂŒcken, SĂ€cke drehen usw. Dann bleibt der Bokashi lange frisch, schimmelt nicht und hĂ€lt gut bis zum Start der Gartensaison durch. Die Lagerung sollte kĂŒhl und dunkel, aber frostfrei stattfinden.

Wenn die Temperaturen ĂŒber 5 Grad sind, kann man den Bokashi auch im Winter ausbringen und gut

Mit Mulchmaterial z.B. Laub abdecken.

 

Hier ein schöner Artikel mit vielen Fotos zum Thema Bokashi: https://www.hauptstadtgarten.de/bokashi-terra-preta/

Hier finden Sie eine ausfĂŒhrliche Anleitung mit weiteren Tipps als PDF-Download

sEM Garten

Wirkung von der Landesanstalt fĂŒr Garten und Weinbau in Veitshöchheim bestĂ€tigt. (DĂŒngervergleichstest 2012)
  • steigert die Pflanzengesundheit und das Wachstum
  • ohne Gentechnik
  • mit ĂŒber 85 verschiedenen aktiven MikrobenstĂ€mmen
  • verbessert die Bodenstruktur
  • erhöht das Wasserhaltevermögen
  • unterstĂŒtzt das Bodenleben
  • als Kompostierhilfe, Bokashistarter und KrĂ€uterjauche geeignet
  • fĂŒr alle Zier- und Nutzpflanzen drinnen und draußen
  • Biozertifiziert und zugelassen fĂŒr den ökologischen Garten- und Ackerbau

Beschreibung

Tun Sie Ihrem Gartenboden, ihren Pflanzen und sich etwas Gutes – verwenden Sie unsere Mikroorganismen. Denn Gesundheit fĂŒr Mensch und Tier fĂ€ngt im Boden an.

Der grĂŒne Daumen ist kein Naturgeschenk. Er entsteht durch viel Wissen und Erfahrung. Zu diesem Wissen, dass oftmals von Generation zu Generation ĂŒbertragen wird, gehören viele nĂŒtzliche Tipps. Ein echter Geheimtipp fĂŒr einen blĂŒhenden Garten, voller FrĂŒchte und Wachstum, sind unsere effektiven Mikroorganismen.

Durch die Vielzahl der unterschiedlichen MikrobenstĂ€mme in unserem sEM Garten, werden die Pflanzen und FrĂŒchte gleichmĂ€ĂŸiger reif. Außerdem enthalten sie mehr Antioxidantien und bioaktive Substanzen wie Vitamine, Spurenelemente etc.  Das wird die Freude und den Ertrag in Ihrem Garten deutlich erhöhen. Manchmal macht es sogar die Nachbarn grĂŒn vor Neid. 🙂

 

Zusatzinfo/Vorteile

Es gibt viele GrĂŒnde fĂŒr einen eigenen Garten oder Balkonbeete.

Es macht Spaß zu sehen, wenn ein Samen oder eine Pflanze wĂ€chst und gedeiht. GĂ€rtnern ist fĂŒr viele ein Möglichkeit Stress abzubauen und sich „zu erden“. Der wichtigste Grund fĂŒr viele ist es, gesunde Vitamin- und Mineralstoffreiche Pflanzen aus dem eigenen Garten zu ernten. DafĂŒr brauchen wir das richtige Futter fĂŒr die Böden und Mikroorganismen. Mikroorganismen produzieren selbst Vitamine und wandeln diese aus organischem Material um.

Eine Hand voll Erde sollten mehr Mikroorganismen enthalten als es Menschen auf unserem Planeten gibt. Durch die Verwendung von KunstdĂŒngern (Blaukorn) und chemischen Spritzmitteln ist dies heute leider nicht mehr der Fall. Im Gegenteil: Unsere Böden sind tot. Bis zu 80 % des NĂ€hrstoffgehaltes in den Pflanzen und FrĂŒchten ist verloren. Deshalb brauchen wir dringend aufbauende Mikroorganismen, um die biologische AktivitĂ€t im Boden wieder zu erhöhen. Nur in mikrobenreichen Böden wachsen gesunde, vitaminreiche Pflanzen. In toten Ackerböden ist dies nicht der Fall. Durch Mikroorganismen, Kleinstlebewesen und Organik in Verbindung mit Kohle entsteht Terra Preta. In Terra Preta Böden wird Co zwei gespeichert. Mit dieser nachhaltigen Methode sind wir in der Lage die ErderwĂ€rmung einzudĂ€mmen.

Mit unserem sEM Garten werden Sie ganz schnell Erfolge erzielen:

  • Verbesserung der Bodenstruktur
  • Vitaminreiche Pflanzen
  • StĂ€rkeres Wurzelwerk
  • WiderstandsfĂ€higere Pflanzen
  • KrĂ€ftigung der BlattgrĂŒnbildung
  • Steigerung der ErtrĂ€ge
  • LĂ€ngere Haltbarkeit von FeldfrĂŒchten
  • Weniger SchĂ€dlingsbefall

Viele Schnecken oder Ameisen sind ein Zeichen von FĂ€ulnis im Boden und kranken Pflanzen. Die Aufgabe der Schnecken und Ameisen ist es mittels ihrer Verdauungsmikroben, die FĂ€ulnis aufzuhalten und den Boden wieder mit NĂ€hrstoffen anzureichern. Viel einfacher kann das auch mit unserem Bio-DĂŒnger gelingen. Die enthaltenen Mikroorganismen sind effektiver und zahlreicher und machen im Grunde den gleichen Job. Sind Boden und Pflanzen gesund – bleiben Schnecken und Ameisen fern.

Tipps:
Sie können unser sEM Garten auch auf einen Ameisenhaufen gießen. Sie werden so vertrieben ohne dass Sie sie schĂ€digen.

sEM Garten ist ideal auf die Verbindung mit den Pellets Bokashi 400 abgestimmt. Bitte kĂŒhl und dunkel lagern.

 

Anwendung

Boden und Pflanzen ca. alle 14 Tage mit 100 bis 200 ml sEM-Garten auf 10 l Wasser gleichmĂ€ĂŸig begießen. Kompost schichtweise alle 20 cm mit dem gleichen MischungsverhĂ€ltnis gießen. Bei KĂŒchenbokashi pur schichtweise besprĂŒhen.

Wir empfehlen immer Bokashi 400 in Kombination mit den spezifischen Effektiven Mikroorganismen Garten oder EM-A zu verwenden.

 

Haltbarkeit:

Die fertige sEM Garten / Wasser-Mischung innerhalb von 2 Tagen verbrauchen. sEM Garten nach Gebrauch wieder verschließen, kĂŒhl lagern und innerhalb von 3 Monaten verbrauchen.

Zutaten/Inhalt

Bodenhilfsstoff mit 80 verschiedenen MikrobenstÀmmen

HĂ€ufige Fragen


Welche Pflanzen kann ich mit sEM Garten dĂŒngen?


Mit unserem sEM Garten können sĂ€mtliche GrĂŒn- und BlĂŒhpflanzen sowie Obst und GemĂŒsearten gedĂŒngt werden. Also alles.

 

Was ist, wenn ich nicht regelmĂ€ĂŸig alle 14 Tage sEM Garten gegossen habe?


Dann werden Ihre Pflanzen die köstliche Nahrung sicherlich vermissen und sich freuen, wenn Sie wieder regelmĂ€ĂŸig an die EMs denken.

 

Kann ich die Pflanzen mit sEM Garten ĂŒberdĂŒngen, wenn ich es öfter als alle 14 Tage anwende?


ÜberdĂŒngen können Sie mit unseren Mikroorganismen nicht. Es wĂ€re aber schade, die wertvollen Mikroorganismen zu verschwenden. Alle 14 Tage ist durchaus ausreichend.

 

Wie erkenne ich, dass sEM Garten nicht mehr verwendbar ist?


Wenn der PH-Wert von sEM-Garten ĂŒber 4,0 liegt.

 

Was ist der Unterschied zwischen sEM Garten und sEM FlĂŒssigdĂŒnger?

 

Unser FlĂŒssigdĂŒnger ist vor allem fĂŒr Zimmer- und Topfpflanzen optimiert und enthĂ€lt zusĂ€tzliche NĂ€hrstoffe. WĂ€hrend der sEM Garten besser fĂŒr draußen geeignet ist und als Bodenhilfsstoff in Kombination mit unserem Bokashi + 400 und oder Kompost, Mist, Mulch, KrĂ€uterjauchen und anderem organischen Material eingesetzt wird.

 

Kann ich sEM Garten auch selber herstellten?

 

Mit der Basislösung Pflanzen können Sie Ihre eigene sEM Lösung herstellen.  Wie das geht, erklÀrt Ihnen unsere Anleitung zur Herstellung von EM-A.

Hier geht es zur Anleitung ” Herstellung von EM-A”.

Außerdem können Sie mit unserem Bokashi Eimer einen zusĂ€tzlichen mit Effektiven Mikroorganismen angereicherten DĂŒnger herstellen.

Terra Symbiotika

fĂŒr einen nĂ€hrstoff- und humusreichen Boden

Terra Symbiotika ist ein Gemisch aus Biopflanzenkohle, Urgesteinsmehl, Effektive Mikroorganismen, Mykorrhizapilze, Algen und EM-Keramikpulver fĂŒr eine bessere Kompostierung sowie zur Herstellung von Terra Preta

  • kann zur Verbesserung von Kompost, Mist, KrĂ€uterjauchen und Bokashi eingesetzt werden
  • Terra Symbiotika reduziert FĂ€ulnisprozessen im Kompost, Mist, Bokashi und KrĂ€uterjauchen
  • Durch die geringere FĂ€ulnis in Kompost, Mist, KrĂ€uterjauchen und Bokashi entwickelt sich auch im Garten weniger FĂ€ulnis, wodurch weniger Schnecken auftreten.
  • Terra Symbiotika trĂ€gt zur schnelleren und optimalen Rotte bzw. Fermentierung von Garten- und KĂŒchenabfĂ€llen, Baum- und Rasenschnitt bei
  • sorgt fĂŒr ein mikrobiologisches Gleichgewicht im Garten
  • Terra Symbiotika ist die optimale Nahrung fĂŒr Kompost und RegenwĂŒrmer
  • Terra Symbiotika baut Dauerhumus auf und vergrĂ¶ĂŸert die Wasserhaltefunktion des Bodens
  • Terra Symbiotika erhöht die NĂ€hrstoffspeicherung
  • biozertifiziert
  • zugelassen fĂŒr den ökologischen Land- und Gartenbau DE-037 Ökokontrollstelle
  • 5 kg reichen fĂŒr die Herstellung von 400 bis 500 Liter Terra Preta

bestehend aus:

  • 85 verschiedenen BakterienstĂ€mmen
  • Biopflanzenkohle
  • Urgesteinsmehl
  • Biolit
  • Mykhorrhizapilze
  • Huminstoffe
  • Algen und Keramikpulver

Inhalt: 5 kg

Anwendung von Terra Symbiotika

Kompost, Bokashi oder Mist schichtweise (10 – 15 cm) mit Terra Symbiotika schwarz bestreuen und mit spezifischen Mikroorganismen Garten begießen. Ideal auch als Zugabe zu Pflanzenjauchen.

HĂ€ufige Fragen zu Terra Preta und Terra Symbiotika


Was ist Terra Preta?

Terra Preta ist die extrem fruchtbare Wundererde, die im  Amazonasgebiet entdeckt wurde. Sie diente Hochkulturen und tausenden Menschen als Nahrungsgrundlage und das in Gebieten, die als unfruchtbar galten. Die originale Terra Preta der Indios setzt sich zusammen aus: Holzkohle, Pflanzenresten, Asche, Exkrementen, Knochen, FischgrĂ€ten, fermentiert in TongefĂ€ĂŸen. Auf einem Hektar Terra Preta, so schĂ€tzt man, wurden damals ca. 8.000-12.000 TongefĂ€ĂŸe benötigt um Pflanzenreste und Exkremente zu fermentieren. Die MilchsĂ€ure-Fermentierung oder anaerobe Fermentierung unter Luftabschluss ist einer der SchlĂŒssel zur erfolgreichen Herstellung von Terra Preta.

Durch diese Art der Abfallentsorgung waren die Indios damals in der Lage sĂ€mtliche menschliche und tierische Exkremente geruchsneutral und hygienisch umzuwandeln und sie im Sinne einer echten Permakultur in den Bio-Kreislauf zurĂŒckzufĂŒhren.

Effektive Mikroorganismen lenken in der heutigen Zeit,  die Fermentation in die ‘richtige Richtung’. Die MilchsĂ€urebakterien dominieren das Mikroklima im GĂ€rgefĂ€ĂŸ und verhindern so, dass sich FĂ€ulnisprozesse abspielen.

Was fĂŒr die Indios damals galt, gilt fĂŒr uns heute. Wir haben durch die Chemische Agrar- und Gartenindustrie ausgelaugte Böden auf denen keine gesunden Pflanzen mehr wachsen.  Wenn wir die ErnĂ€hrung fĂŒr uns und fĂŒr mehrere Generationen nachhaltig mit vitalstoffreichen Pflanzen sichern wollen, kommen wir am Einsatz von Terra Preta mit EM nicht mehr vorbei. Dies ist der DĂŒnger der Zukunft.

Außerdem hilft der Einsatz von Terra Preta durch den Abbau von COÂČ dabei die ErderwĂ€rmung zu verringern.

Mit Terra Preta könnten wir den Boden heilen, das Klima retten und nĂ€hrstoffreiche Pflanzen anbauen. Dabei geht um unser aller Überleben.

Was kann Terra Preta fĂŒr unser Klima tun?

Durch die Erhöhung des Kohlenstoffgehaltes der Böden von weltweit 10% in den nĂ€chsten 100 Jahren könnte das Äquivalent von 900 Milliarden Tonnen CO2 im Boden sequestriert werden [Lal 2011]. Allein dadurch könnte der CO2-Gehalt der AtmosphĂ€re um 110 ppm reduziert werden, womit dieser, sofern er nicht durch weitere industrielle Emissionen erhöht wĂŒrde, wieder auf vorindustrielles Niveau sinken wĂŒrde.

Die Bodensequestrierung von Kohlenstoff durch die Landwirtschaft ist daher auch laut McKinsey&Co (2009) die kosteneffizienteste Möglichkeit, um den CO2-Gehalt der AtmosphÀre zu reduzieren.

Was ist der Unterschied zwischen fertiger Terra Preta Erde und unserem Terra Symbiotika?

Mit Terra Symbiotika wird Terra Preta gemacht. Es ist sozusagen der Starter mit dem  es möglich ist eine Ă€hnlich wundersame BodenqualitĂ€t wie am Amazonas zu erreichen, indem es  mit organischen Stoffen vermischt und als Starter fĂŒr Kompost, Mist, KrĂ€uterjauchen  oder Bokashi verwendet wird.  ZusĂ€tzlich wird regelmĂ€ĂŸiges Mulchen empfohlen. Dies dient den RegenwĂŒrmern als Nahrung und sie produzieren direkt bei ihren Pflanzen im Garten Terra Preta. Da wo sie gebraucht wird.

An fertige Terra Preta geht  kein Wurm mehr ran. Das ist ein Fehler, der oft gemacht wird. Fertige Terra Preta Erde ist nur eine Erde mit NĂ€hrstoffen und Kohle und dient nicht als Nahrung fĂŒr die Kleinstlebewesen und RegenwĂŒrmer im Boden. Deshalb empfehlen wir nicht das Ausbringen von fertiger Terra Preta Erde sondern favorisieren die eigene Herstellung mit ihren organischen AbfĂ€llen und unserer Streu und EM als Starter. Ein lebender Organismuns wie unsere Böden will mit gutem Futter versorgt werden.

Was benötige ich zur Herstellung von Terra Preta?
  • reifen Kompost und/oder
  • reifen Dung (Pferde, HĂŒhner- oder Rinderdung) und/oder
  • Pflanzenjauche und
  • Terra Symbiotika und
  • S.EM-Garten oder selbst hergestelltes EM-A
Wie stelle ich Terra Preta selber her?

Vermischen Sie 5 kg Terra Symbiotika mit 500 l  Kompost und/oder Mist und/oder KrĂ€uterjauchen indem sie Terra Symbiotika schichtweise aufstreuen und mit s.EM-Garten 200 ml auf 10 l begießen.  Bei KrĂ€uterjauchen 100 ml pro 10 l  einfach mit einmischen und nochmals 200 ml s.EM-Garten  dazugeben und ab und zu durchrĂŒhren.

Wie bringe ich Terra Preta in meinem Garten aus?

Nach 6 – 8 Wochen kann der Kompost, der Mist und/oder Bokashi im Garten ausgebracht werden. Entweder kurz einhackeln oder als Mulchmaterial verwenden.

KrĂ€uterjauchen können nach 4 – 7 Tagen mit Wasser gemischt, vergossen werden.

Die Kohle hat sich dann mit den NĂ€hrstoffen aus dem organischen Material und den Mikroorganismen vollgeladen und gibt diese dann langanhaltend an den Gartenboden ab.

Hier finden Sie einen Blogbeitrag zum Thema Terra Preta.

ZusÀtzliche Informationen
Farbe
Gewicht (inkl. Verpackung)

Bewertungen

0.0 von 5
0
0
0
0
0

Noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung fĂŒr “Bokashi-Starter Set”

Ähnliche Produkte
  • ,
    2

    Wochen-Aktion – Mund- und Hautspray, ProTop

    Mikroorganismen fĂŒr Mund- und Haut

    Sofort VerfĂŒgbar!

    Ab 13,60 

    EnthÀlt 19% MwSt.
    (320,00  je 1 L)
    zzgl. Versand
  • 6%
    0

    BasenBalance-Set Sanft

    Sofort VerfĂŒgbar!

    UrsprĂŒnglicher Preis war: 56,00 €Aktueller Preis ist: 52,50 €.

    EnthÀlt 19% MwSt.
    zzgl. Versand
  • 15%
    0

    Infopathie V

    Sofort VerfĂŒgbar!

    UrsprĂŒnglicher Preis war: 38,00 €Aktueller Preis ist: 32,30 €.

    EnthÀlt 19% MwSt.
    (1.615,00  je 1 L)
    zzgl. Versand
  • 6%
    ,
    0

    BasenBalance-Set Intensiv

    Sofort VerfĂŒgbar!

    Ab 79,00 

    EnthÀlt 19% MwSt.
    zzgl. Versand